Suppen

Backspätzle

Zutaten:

  • 200 g helles Mehl (405 oder 550)
  • 2 EL Soja- oder Süßlupinenmehl
  • 1 TL Salz
  • 200 ml Sojamilch
  • 1 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 2 EL Soja-Cuisine
fig-Backspätzle

Zubereitung:

  1. Aus Mehl, Sojamehl, Salz, Sojamilch, Öl und nach Belieben etwas Sojacuisine einen zähflüssigen Teig herstellen.
  2. Öl in einen hohen Topf geben und erhitzen.
  3. Teig in kleinen Portionen (z.B. mit Hilfe eines Spätzlehobels) in das heiße Öl geben und goldgelb ausbacken.
  4. Die Backspätzle steigen auf, sobald sie durchgebacken sind. Die fertigen Backspätzle mit einem Schaumlöffel entnehmen und auf etwas Küchenpapier auskühlen lassen.

Bei trockener Lagerung (z.B. in einer Dose) sind Backspätzle mehrere Wochen lang haltbar – es können somit ohne Bedenken größere Mengen auf Vorrat zubereitet werden.

Erbsen-Suppe

Zutaten:

  • 500 g Erbsen (getrocknet)
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1,5 Liter Wasser
  • 3 Kartoffeln
  • 3 EL Soja-Cuisine (optional)
  • Altbackenes Brot (optional)
  • Salz und Pfeffer
fig-Erbsensuppe

Zubereitung:

  1. Erbsen nach Packungsangabe einweichen.
  2. Kartoffeln (nach Belieben) schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Erbsen und Kartoffeln in einen großen Topf geben, Gemüsebrühe und (heißes) Wasser zugeben und bei mäßiger Hitze circa 45 Minuten weich kochen. Dabei ab und zu umrühren.
  4. Die Suppe nach Belieben mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer und nach Belieben etwas Soja-Cuisine abschmecken.
  5. Nach Belieben altbackenes Brot in Würfel schneiden und mit sehr wenig Öl oder Margarine in einer Pfanne rösten. Die “Brot-Röstis” können zur fertigen Suppe frisch serviert werden.
  6. Die Suppe nach Belieben mit weiteren Gewürzen oder Veggie-Käse abschmecken.

Kartoffelsuppe mit Tofu

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 10 Kartoffeln
  • 3 Karotten
  • 200 g Räuchertofu
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 Prise Muskat
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Sojasoße
fig-Kartoffelsuppe-mit-Tofu

Zubereitung:

  1. Karotten und Zwiebel klein schneiden, Kartoffeln würfeln.
  2. Das Gemüse in einen Topf geben und mit etwas Öl andünsten.
  3. Gemüsebrühe und etwas Wasser zugeben und alle Zutaten circa 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Räuchertofu klein würfeln und in einer Pfanne mit Öl anbraten.
  5. Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Sojasoße und etwas Muskat abschmecken.
  6. Den angebratenen Räuchertofu mit etwas frischen Kräutern in die Suppe mischen.

Knoblauchsuppe

Zutaten:

  • 4 Zehen Knoblauch
  • 200 g altbackenes Brot
  • 1 l Wasser
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • 1 TL Paprikapulver
fig-Knoblauch-Suppe

Zubereitung:

  1. Knoblauch schälen und klein schneiden, Weißbrot in feine Scheiben schneiden.
  2. In einem Topf Öl erhitzen. Knoblauch und Brotscheiben darin leicht anbraten und Paprikapulver darüber streuen.
  3. Gemüsebrühe und (heißes) Wasser zugeben.
  4. Alle Zutaten bei kleiner Hitze und ständigem Umrühren kochen, bis sich das Brot fast auflöst und die Suppe sämig wird.
  5. Suppe pürieren und würzen, optional Schnittlauch und geroestetes Weissbrot hinzufügen.

Kürbiscreme-Suppe

Zutaten:

  • 1 Kürbis (circa 1 kg)
  • etwa 1,5 l Wasser
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • 50 ml Soja-Cuisine
  • 1 Prise Muskat
  • Salz und Pfeffer
fig-Kuerbiscreme-Suppe

Zubereitung:

  1. Kürbis halbieren, entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  2. Kürbisstücke in einen großen Topf geben und mit (heißem) Wasser übergießen, bis sie vollständig bedeckt sind. Die Kürbisstücke anschließend etwa 10 bis 15 Minuten lang auf mittlerer Hitze kochen lassen, bis sie weichgekocht sind (mit Gabel testen).
  3. Etwa die Hälfte des Kochwassers abgießen; über den Kürbis Sojacuisine (oder 4 EL Soja-Joghurt und 2 EL Öl) gießen, anschließend Mehl und Gemüsebrühe darüber streuen.
  4. Alle Zutaten mit einem Stabmixer pürieren.
  5. Die pürierte Suppe nochmals bei mittlerer Hitze aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Minestrone

Zutaten:

  • 1 kg beliebiges Gemüse (Karotten, Sellerie, Blumenkohl, ...)
  • 1 l Wasser
  • 3 EL Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel (groß)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Prise Muskat
  • Salz und Pfeffer
fig-Minestrone

Zubereitung:

  1. Zwiebel, Knoblauch und weiteres Gemüse klein schneiden.
  2. In einem Topf Öl erhitzen und die Zwiebeln mitsamt Knoblauch glasig dünsten.
  3. Wasser in einem Wasserkocher zum Kochen bringen.
  4. Weiteres Gemüse in den Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen.
  5. Gemüsebrühe und nach Belieben Gewürze zugeben.
  6. Die Suppe auf mittlerer Hitze so lange garen lassen, dass das Gemüse noch “bissfest” bleibt.

Variante:

Die Minestrone kann auch mit etwa einer halben Tasse gekochtem Reis oder mit gekochten und klein geschnittenen Spaghetti gemischt werden. Aufgrund der vielfältigen Variationsmöglichkeiten ist die Minestrone gut zur Verwertung von “Resten” geeignet.. ;-)

Pastinakensuppe

Zutaten:

  • 3 Pastinaken
  • 1 Liter Wasser
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 Kartoffel (groß)
  • 1 Zwiebel (groß)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 TL Curry
  • Salz und Pfeffer
  • Öl
fig-Pastinakensuppe

Zubereitung:

  1. Pastinaken, Kartoffel, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden.
  2. Öl in einem Topf erhitzen und das geschnittene Gemüse andünsten.
  3. Gemüsebrühe, (heißes) Wasser und Gewürze zugeben; alle Zutaten auf mäßiger Hitze etwa 15 Minuten kochen lassen.
  4. Die Suppe kurz mit einem Stabmixer pürieren.

Tomatensuppe

Zutaten:

  • 2 Zwiebeln
  • 1 kg Tomaten
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • Salz
  • Zucker
  • Thymian, Oregano
fig-Tomatensuppe

Zubereitung:

  1. Zwiebeln würfeln und in Öl glasig dünsten.
  2. Tomaten klein schneiden, Gemüsebrühe und Gewürze zugeben.
  3. Tomatensuppe etwa 10 bis 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, nach Belieben pürieren und mit Gewürzen abschmecken.
  4. Die Suppe optional mit Backspätzle garnieren.