Soziale Gründe


“Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung.”

Albert Einstein


Flächenbedarf von Nahrungsmitteln.[1]
Tierisches Produkt Flächenbedarf in \unit[]{m^2} je \unit[1000]{kJ} Panzliches Produkt Flächenbedarf in \unit[]{m^2} je \unit[1000]{kJ}
Rindeisch 7,5 Ölfrüchte 0,76
Geügeleisch 2,2 Obst 0,55
Schweineeisch 1,7 Hülsenfrüchte 0,53
Eier 1,4 Gemüse 0,41
Milch 1,2 Getreide 0,26

... to be continued ...


Anmerkungen:

[1]Quelle: [Koerber2009] (Seite 179)
[Koerber2009]K. von Koerber, J. Kretschmer, S. Prinz und E. Dasch: Globale Nahrungssicherung für eine wachsende Weltbevölkerung – Flächenbedarf und Klimarelevanz sich wandelnder Ernährungsgewohnheiten. Beratungsbüro für Ernährungs-Ökologie (BfEÖ), München, 2009.